Diese Seite drucken

2002

Sommeratelier 2002

5. Juli – 27. September 2002
Preisträger: Alexander R. Titz
Saarbrücken/Klangkunst

Aussicht in 8Bit Klanginstallation
(in Zusammenarbeit mit der Musikschule Stadtlohn
anlässlich des Deutschen Musikschultages)
Geschwister-Scholl-Gymnasium
48703 Stadtlohn

1200 Kubikmeter Projekt für Stadtlohn, Klanginstallation
Losbergpark
48703 Stadtlohn

Alexander R. Titz
Vergrößerung anzeigen

Der Preisträger, Alexander R. Titz, studierte von 1993 bis 1998 an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (Meisterschüler von Christina Kubisch) und absolvierte parallel zu seiner künstlerischen Ausbildung ein Studium der Kunsterziehung an der Universität des Saarlandes (Staatsexamen 1999). Sein bisheriges Werk umfasst Klangskulpturen für eine variable Aufstellung in unterschiedlichen Ausstellungsräumen sowie Klanginstallationen, die auf einen ganz bestimmten Innen- oder Außenraum hin entwickelt worden sind.

Alexander R. Titz
Vergrößerung anzeigen

Seine Arbeiten, für die Titz elektronische Bausteine (Tonabnehmer, Lautsprecher, Schaltkreise etc.) und technische Werkstoffe (Metall, Glas, Kunststoffe) verwendet, basieren häufig auf der Übersetzung von Bewegung und/oder Licht in Klang, oder umgekehrt: von Klang in Bewegung und/oder Licht. Dabei wird das Publikum vielfach dazu aufgefordert, die diesen Übersetzungsvorgängen zugrunde liegenden Verknüpfungen spielerisch zu erkunden und mitzugestalten.

Alexander R. Titz
Vergrößerung anzeigen

Die von Titz hergestellten Klangskulpturen und Klanginstallationen fungieren als Instrumente der Welt- und Selbsterkundung, die durch ihre gleichzeitig präzisen, analytischen Qualitäten und den skulpturalen und assoziativen Eigenwert ihrer Konstruktion überzeugen.

Das gilt insbesondere für diejenigen Installationen, die nicht auf den ‚white cube’ der modernen Museumsarchitektur bezogen sind: Hier werden der aktuelle physikalische Raum und seine Volumen für das Publikum auch als ‚Zeitraum’ erfahrbar, d. h. als ein historisch gewordener und veränderbarer Ort.