Diese Seite drucken

2004

Sommeratelier 2004

27. Juni – 27. September 2004

Preisträgerin: Eva-Maria Tornette
Braunschweig/Fotografie


Eva-Maria Tornette
Vergrößerung anzeigen

Die 1973 in Bad Harzburg geborene Fotografin Eva-Maria Tornette studierte von 1995 bis 2003 an der Universität GHS Essen; dort machte sie im selben Jahr bei Bernhard Prinz und Herta Wolf ihr Diplom.

Bereits während ihres Studiums war sie als freie Fotografin und Fotoassistentin tätig. Eva-Maria Tornette lebt und arbeitet in Köln.

In ihrer bisherigen Arbeit hat sie sich wiederholt mit der Situation von Jugendlichen beschäftigt, ihrem Selbstverständnis und ihrer Lebenswelt.

Eva-Maria Tornette
Vergrößerung anzeigen

Die dabei entstandenen Bilder zeugen von dem respektvollen Umgang der Fotografin mit den von ihr porträtierten Menschen und ihrer kritischen Distanz gegenüber der scheinbar unzweifelhaften Annahme, fotografische Bilder gäben genaue Auskunft über das, was auf ihnen zu sehen ist.

In ihren Bildern macht die Fotografin die Verunsicherung von Jugendlichen über die eigene Person und Identität sichtbar. Die Fotografien thematisieren die Suche nach einer zutreffenden oder authentischen (Selbst)Darstellung.

Eva-Maria Tornette
Vergrößerung anzeigen

Dabei sind ihre Porträts und Aufnahmen von Innenräumen zugleich auch Bilder über die Möglichkeiten der Fotografie, vermittels Auswahl und Anordnung des Sujets, Ausschnitt und Beleuchtung die Wirklichkeit zu erfassen und in Serien zu ordnen oder - im Gegenteil -ästhetisch zu verfremden. Der Betrachter ist dazu aufgefordert, die Wirklichkeit der Fotografien zu hinterfragen.