Diese Seite drucken

Notdienste

Polizei-Notruf 110
Feuerwehr-Notruf 112
Rettungsdienst-Notruf 112
Gift-Notruf 0228 19240
Krankenhaus „Maria Hilf“ 9120
Notfall-Seelsorger 9120
Deutsches Rotes Kreuz 97860
SVS Wasser-Versorgung 93450
SVS Gas-Versorgung 93450
SVS Strom-Versorgung 93450
Karten-Sperr-Notruf 116116
Kläranlage 0169 512708119
Notdienstpraxis im Krankenhaus 02563 912345
Notruf-Fax für hörgeschädigte Menschen 02861 9809199



Notruf-Fax für Gehörlose - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.





Anders als gut hörende Menschen, haben schwerhörige, ertaubte, gehörlose und sprachgeschädigte Menschen das Problem, dass sie bei einem Notfall die Leitstellen von Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst nicht per Telefon oder Handy erreichen können, da sie Rückfragen der Leitstelle akustisch nicht verstehen können. Für diese Betroffenen hat die Kreisleitstelle Borken, in der die Notrufe für Feuerwehr und Rettungsdienst eingehen, einen Notruf-Fax-Service eingerichtet.

Auf einem vom Deutschen Schwerhörigenbund und der Branddirektion Frankfurt entwickelten Formular können hör- und sprachgeschädigte Menschen ihre Notfallsituation ankreuzen, Adresse eintragen und unter (0 28 61) 9 80 91 99 einen Notruf über ihr Faxgerät absetzen. Die Kreisleitstelle bestätigt den Eingang per Fax und schickt den Rettungsdienst, die Feuerwehr oder eine Polizeistreife.


In dringenden, unaufschiebbaren Notfällen können Polizei und Feuerwehr die Rufbereitschaft des Ordnungsamtes erreichen. Wählen Sie dazu bitte einen der Notrufe 110 (Polizei) oder 112 (Feuerwehr).