Diese Seite drucken

2. Hochwasserschutz-Konzept

Regionale 2016 – Hochwasserschutz

Ansprechpartner ist Gerd Große-Frericks


„100jähriges Hochwasser“: Istzustand (Hellblau); Planung (schraffiert) Stand 05/2014
Vergrößerung anzeigen „100jähriges Hochwasser“: Istzustand (Hellblau); Planung (schraffiert) Stand 05/2014



Die Hochwasser in den letzten Jahren intensivierten in flussnahen Gebieten die Bestrebungen, den Hochwasserschutz auszubauen und zu verbessern. So ist auch in Stadtlohn eine Neuordnung der Hochwasserschutzflächen nötig geworden, um die besiedelten Flächen künftig ausreichend schützen zu können. Die Stadt Stadtlohn arbeitet daher seit mehreren Jahren an einem umfassenden Hochwasserschutzkonzept, um weite Teile der Innenstadt und Bereiche im Außenbereich zu sichern.



Berkel an der Losberschule Berkel an der Losberschule



Das Büro ProAqua aus Aachen hat dazu in Zusammenarbeit mit dem Büro Koenzen, Hilden, die Planungen aufgenommen und die unterschiedlichen Bearbeitungsstände im Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss mehrmals vorgestellt. Ziel ist es dabei bereits „vor der Stadt“ genügend Retentionsräume auf Feldern und Wiesen zu schaffen, um eine Ausbreitung des Hochwassers auf besiedelten Flächen zu verhindern.



Geplante Maßnahmen im Innenstadtbereich (Stand 05/2014)
Vergrößerung anzeigen Geplante Maßnahmen im Innenstadtbereich (Stand 05/2014)



Am 21. November fand dazu in der Stadthalle eine Bürger-Informations-Veranstaltung statt, bei der interessierten Bürgerschaft die Planung detailliert vorgestellt wurden und die Pläne eingesehen werden konnten.

Die Planungen wurden seither weiter vorangetrieben. Es wurden Flächen akquiriert und Verknüpfungspunkte zur Neugestaltung der innerstädtischen Uferpromenade hergestellt, Daten aktualisiert und Maßnahmen an neue Erkenntnisse angepasst. Gleichzeitig wird auch eine ökologische Aufwertung der Berkel verfolgt, indem Bereich für Auenentwicklungen festgelegt, Neuanpflanzungen vorgenommen und andere Maßnahmen vorgesehen werden. Ziel ist es bis Ende 2014 die Erstellung des Hochwasserschutzkonzeptes abzuschließen und die Planfeststellung einzuleiten, infolge der das Hochwasserschutzkonzept Stadtlohn Gültigkeit erlangt.



Berkel im Außenbereich Berkel im Außenbereich



Da die Planungen sich stetig weiterentwickeln, können hier bis zum Planfeststellungsverfahren nur Arbeitsstände wiedergegeben werden, deren Aktualität sich bereits wieder geändert haben kann. Interessierte Bürger/innen sollten sich daher individuell vor Ort im Rathaus erkundigen.

Neben dem allgemeinen Hochwasserschutz sollen auch vorsorgende Maßnahmen ergriffen werden, die das Auftreten von Hochwasser mindern sollen. Daher werden auch Versickerungsmöglichkeiten und –techniken geprüft, die in Stadtlohn Anwendung finden können. Dabei soll es nicht nur um städtische Flächen sondern insbesondere auch um private Flächen gehen. Angestrebt wird, nach der Vorplanung und Ideenfindung auch interessierte Bürger/innen an diesem Modellprojekt teilhaben zu lassen.