Diese Seite drucken

2012

Sommeratelier 2012

SA 2012_Kochanski-02
Preisträger: Roman Kochanski
Malerei




Expeditionen in das Reich der Malerei

Der Maler Roman Kochanski, der Förderpreisträger 2012 der Stadt Stadtlohn, präsentierte vom 04.06 bis 29.06.2012 eine Auswahl aus seinen Arbeiten.

Seine Gemälde und Zeichnungen zeigen häufig Menschen, die in einer für europäische Augen fremden Landschaft unterwegs sind. Ob es sich dabei um Händler, Jäger oder Reisende handelt, bleibt unbestimmt. Manchmal werden sie von Tieren begleitet, die ihr Gepäck tragen, ihnen als Reittier dienen oder einen Karren ziehen. Immer wieder finden sich auch Bilder, in denen diese Tiere – Kamele, Esel, Ziegenböcken usw. – alleine zu sehen sind; sie erscheinen dann als auf merkwürdige Weise selbstbewusste Kreaturen. Kochanski Bilder rufen eine räumlich und zeitlich weit von uns abgerückte Welt auf, die uns jedoch in Fotografien und Filme immer wieder begegnet. In seinen Gemälden wendet er dieses nur vordergründig und oberflächig Bekannte um und gelangt so zu einer sehr unmittelbaren und sinnlichen Farbigkeit und Formensprache. Dabei lässt er die Bruchstücke touristischer Phantasie und kolonialer Vergangenheit hinter sich und unternimmt mittels Farbe und Leinwand seine ganze eigenen Expedition in das Reich der Malerei.

Der 1983 in Essen geborenen Maler Roman Kochanski studierte zunächst an der Universität Duisburg-Essen und wechselte 2007 an die Kunstakademie Düsseldorf. Dort waren Markus Lüpertz und Andreas Schulze seine ersten Lehrer; seit 2010 gehört Kochanski der Klasse von Tomma Abts an. Der Künstler lebt und arbeitet in Düsseldorf und Essen.

VITA
1983: Geboren in Essen
2004 – 2005: Vorstudium an der Freien Akademie der bildenden Künste Essen
2005 – 2007: Studiengang Kunstpädagogik und Gestaltungstechnik an der Universität Duisburg- Essen
2007 – 2009: Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Markus Lüpertz
2009 – 2010: Klasse Prof. Andreas Schulze
Sommer 2010 Klasse Prof. Tomma Abts

PREISE
2010: PWC-Förderpreis »Junge Kunst aus der Akademie«


SA 2012