Diese Seite drucken
 

Abwasserbeseitigung, Klärschlammverwaltung, Kanalbenutzungsgebühren


Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Gevers, Klaus 02563 87-220 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Lensing, Stefan 02563 87-221 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Hilverling, Gerd-Hermann 02563 87-223 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Busert, Sigrid 02563 87222 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Teuber, Sandra 02563 87-661 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Pöpping, Stefan 02563 87-662 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Gesing, Michael 02563 87660 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details


  • Grundlagenermittlung, ermitteln der Voraussetzungen für die Planung
  • Vor- und Entwurfsplanung, erarbeiten der endgültigen Lösung für die Straßenplanung
  • Bürgerbeteiligung und Beteiligung der Gremien, erarbeiten der Planung für die Bürgerbeteiligung und Durchführung der Bürgerbeteiligung, vorstellen des Ergebnisses der Bürgerbeteiligung im Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss
  • Genehmigungsplanung, erarbeiten und einreichen der Vorlagen für die erforderlichen öffentlich rechtlichen Verfahren sowie für Förderanträge
  • Ausführungsplanung, erarbeiten und darstellen der ausführungsreifen Planungslösung
  • Vorbereitung der Vergabe, ermitteln der Mengen und aufstellen von Ausschreibungsunterlagen
  • Durchführung der Ausschreibung, einholen und werten von Angeboten und durchführen der Auftragsvergabe nach dem entsprechenden Vergabebeschluss des BA
  • Bauoberleitung, Aufsicht über die Baumaßnahme, Abnahme des Objekts
  • Objektbetreuung und Dokumentation, überwachen der Beseitigung von Mängeln und Dokumentation des Gesamtergebnisses


Informationen zu den Kanalbenutzungsgebühren
a) Gebühren für die Entsorgung des Schmutzwassers: 2,00 € / m³.
Die Kosten der Schmutzwasserentsorgung werden nach dem Frischwasserverbrauch des Vorjahres berechnet.
Wie bisher werden bei der Berechnung des für die Schmutzwasserentsorgung maßgebenden Frischwasserverbrauchs die nicht dem Kanal zugeführten und durch Wasserzähler nachgewiesenen Wassermengen, z.B. für die Gartenbewässerung, abgezogen.

Der Zählerstand des Zwischenzählers muss dem Steueramt jedes Jahr -zweckmäßigerweise zum Jahresende- mitgeteilt werden. Nach Rechtswirksamkeit des Jahres-Abgabenbescheides eingehende Meldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Für Betreiber von privaten Wasserversorgungsanlagen wird der Wasserverbrauch geschätzt. Der Schätzung wird ein Durchschnittsverbrauch von 40 Kubikmetern je Person und Jahr zugrunde gelegt.
Die Gebühr für die Schmutzwasserentsorgung von Wohnungsneubauten wird für das Jahr des Anschlusses und für das Folgejahr auf der Grundlage eines Wasserverbrauchs von 40 Kubikmetern je Person und Jahr geschätzt, sofern die verbrauchte Wassermenge nicht gemessen wurde.

b) Gebühren für die Entsorgung des Niederschlagswassers: 0,63 € / m²
Die Gebühr für die Entsorgung des Niederschlagswassers (Regenwasser) wird den Grundstückseigentümern nach der Größe der überbauten und/oder befestigten Grundstücksflächen, von denen Regenwasser direkt (über eine Rohrleitung) oder indirekt (über die Straßeneinläufe) in die städtische Kanalisation gelangt, in Rechnung gestellt.

Diese Fläche wird bei Neubauten ab Beginn des auf die Einleitung folgenden Monats festgesetzt. Das Gleiche gilt bei einer durch Umbau o.ä. erfolgten Veränderung der überbauten und/oder befestigten Fläche. Deshalb sind Veränderungen der Stadt innerhalb eines Monats nach Abschluss der Veränderung anzuzeigen.

Klärschlammentsorgung
Grundkosten: 93,98 €
Abfuhr / Beseitigung je m³: 26,76 €


Informationen vom Tiefbauamt









Die Entwässerungssatzung der Stadt Stadtlohn finden Sie unter: www.stadtlohn.deVerwaltungBekanntmachungenOrtsrecht



Formulare
Entwässerungsantrag