Diese Seite drucken
 

Eheschließungen


Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Ekrod, Angela 02563 87-340 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Eheschließung
Ein erster Schritt in Richtung Heirat ist die Anmeldung zur Eheschließung. Die Anmeldung dient zur Prüfung des Personenstandes und der Feststellung, ob Ihrem Heiratswunsch auch keine Ehehindernisse entgegenstehen.

Das Standesamt, in dessen Bezirk einer von Ihnen seinen Haupt- oder Nebenwohnsitz hat, ist für die Anmeldung Ihrer Eheschließung zuständig.

Sie können selbstverständlich auch in Stadtlohn heiraten, wenn keiner von Ihnen hier seinen Wohnsitz hat.

Sie melden sich dann zur Eheschließung beim Standesamt Ihres Wohnortes an und teilen dem dortigen Standesbeamten mit, dass Sie in Stadtlohn heiraten möchten.

Die Anmeldung ist sechs Monate gültig. Die Eheschließung kann bis zum Ablauf dieser Zeit erfolgen.

Vorzulegende Unterlagen
Welche Unterlagen Sie für die Anmeldung zur Eheschließung benötigen, hängt sehr vom Einzelfall ab.

Wenn beide Verlobte

  • deutsche Staatsangehörige, ledig, volljährig und kinderlos sind
  • ihren Wohnsitz in Stadtlohn haben
  • und in Stadtlohn geboren sind
benötigen Sie für die Anmeldung zur Eheschließung nur den Personalausweis, da alle erforderlichen Unterlagen hier einsehen können. Andernfalls ist eine vorherige Beratung im Standesamt sinnvoll.


Heiratstermine
Trautermine können Sie mit dem Standesamt der Stadt Stadtlohn vereinbaren.

Eine Trauung ist grundsätzlich jederzeit während der allgemeinen Öffnungszeiten des Standesamtes möglich. Wir bieten zusätzlich sogenannte Wochenendtrautermine an.

Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten des Standesamtes heiraten möchten, geht das natürlich auch. Das Standesamt versucht, jeden Wunschtermin zu ermöglichen. Teilen Sie Ihren gewünschten Termin bitte bei der Anmeldung zur Eheschließung mit. Da für einen Wunschtrautermin mehrere Vorbereitungen im Hintergrund erforderlich sind, kann Ihr Wunschtermin nicht sofort geklärt werden. Das Standesamt teilt Ihnen aber so schnell wie möglich mit, ob der Termin möglich ist. An Sonn- und Feiertagen kann jedoch aufgrund gesetzlicher Vorgaben nicht geheiratet werden.
(Artikel über die neuen Traustandesbeamtinnen)


Trauräume
Das Standesamt der Stadt Stadtlohn bietet Ihnen vier Trauräume zur Auswahl:
- das Trauzimmer im Rathaus und
- Trausaal im Haus Hakenfort und
- den historische Eisenbahnwaggon am ehemaligen Bahnhof
- den Spieker im Losbergpark

Bei dem Trauzimmer im Rathaus und dem Haus Hakenfort klärt das Standesamt, ob die Räumlichkeit zur Verfügung steht.
Der historische Eisenbahnwaggon und der Spieker im Losbergpark werden nicht von der Stadtverwaltung betreut. Bei der Anmeldung zur Eheschließung erklärt Ihnen der Standesbeamte, wie Sie mit den Betreibern eine Nutzung des Raumes vereinbaren können.


Möglichkeiten der Namensführung in der Ehe
Sie können bei der Eheschließung einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen.

Derjenige, dessen Name nicht Ehename geworden ist, kann seinen Geburtsnamen oder den zur Zeit der Eingehung der Ehe geführten Namen dem neuen Ehenamen anfügen oder voranstellen und so einen Doppelnamen führen. Das ist allerdings ein ganz persönliches Recht; der Doppelname wird nicht auf Kinder übertragen.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, keinen Ehenamen zu bestimmen. Jeder führt dann in der Ehe seinen bisherigen Namen weiter. Eine Ehenamensbestimmung ist dann auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich und ist auch an keine Frist mehr gebunden.

Haben Sie jedoch einen Ehenamen bestimmt, kann dieser während des Bestehens der Ehe nicht wieder rückgängig gemacht werden.


Was kostet eine Trauung?
Ganz umsonst ist eine standesamtliche Hochzeit nicht. Die Kosten lassen sich allerdings nicht pauschal beziffern.
Im Regelfall müssen Sie mit folgenden Kosten rechnen:

Prüfung der Ehefähigkeit (Anmeldung Eheschließung)
- wenn beide Verlobte Deutsche Staatsangehörige sind 60,00 €
- wenn einer oder beide ausländische Staatsangehörige sind 99,00 €

Folgende Unterlagen werden Ihnen bei der Trauung ausgehändigt:
- Eheurkunde 12,00 €

Familienstammbücher gibt es zu verschiedenen Preisen.

Für Trauungen außerhalb der Öffnungszeiten wird eine Zusatzgebühr von 120,00 € erhoben. Für das Haus Hakenfort wird zusätzlich eine Nutzungsentschädigung von 50,00 € berechnet.


Eingetragene Lebenspartnerschaft
Gleichgeschlechtliche Paare können in Deutschland seit August 2001 eine Lebenspartnerschaft begründen.

Wie bei einer Eheschließung ist eine Anmeldung zur Begründung einer Lebenspartnerschaft erforderlich.

Zuständig für die Anmeldung ist das Standesamt, in dem einer der Lebenspartner oder Partnerinnen seinen Hauptwohnsitz hat. Termine können Sie mit dem Standesamt der Stadt Stadtlohn vereinbaren.

Für Ihr Ja-Wort stehen Ihnen die oben genannten Trauräume zur Auswahl:

Die Begründung einer Lebenspartnerschaft ist nicht möglich:

  • bei Personen, die verheiratet sind oder schon in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben
  • bei Verwandten in gerader Linie
  • bei voll- und halbbürtigen Geschwistern
  • und bei Minderjährigkeit


Vorzulegende Unterlagen
Welche Unterlagen Sie für die Anmeldung benötigen hängt vom Einzelfall ab.

Wenn beide Partnerinnen/Partner

  • deutsche Staatsangehörige, ledig und volljährig sind,
  • ihren Wohnsitz in Stadtlohn haben und in Stadtlohn geboren sind

  • benötigen Sie für die Anmeldung lediglich Ihren Personalausweis.

    Treffen diese Voraussetzungen für Sie nicht zu, ist eine vorherige Beratung im Standesamt sinnvoll.



Notwendige Unterlagen
Welche Unterlagen Sie für die Anmeldung benötigen hängt vom Einzelfall ab.

Wir empfehlen Ihnen, sich in einem persönlichen Gespräch im Standesamt beraten zu lassen. Vor allem, wenn es Unsicherheiten hinsichtlich der vorzulegenden Unterlagen gibt oder wenn ausländisches Recht zu beachten ist, hilft das persönliche Gespräch schnell weiter.