Diese Seite drucken

Integriertes Handlungskonzept

Perspektive Innenstadt Stadtlohn 2020

Für eine lebendige Mitte

IHK Broschüre.jpg



Die Neugestaltung der Innenstadt als verkehrsberuhigter Bereich, die Sanierung der Herta-Lebenstein-Realschule sowie die Schaffung eines barrierefreien Durchganges durch die Ehrenhalle – dies alles sind bereits abgeschlossene bzw. aktuelle Maßnahmen der Innenstadtsanierung und Umgestaltung von Stadtlohn.

Das Integrierte Handlungskonzept „Perspektive Innenstadt Stadtlohn 2020 – Für eine lebendige Mitte“ fasst alle Maßnahmen zusammen, die Stadtlohns innerstädtischen Einzelhandel, die Gastronomie, die Dienstleistungsangebote und den Städtebau zukünftig stärken sollen.

Das vom Büro Farwick + Grote (Ahaus) erstellte Konzept wurde im Juni 2011 vom Rat der Stadt Stadtlohn beschlossen und im Januar 2014 erstmalig fortgeschrieben. Mit der Fortschreibung wird verdeutlicht, welche Maßnahmen bereits abgeschlossen sind, welche aktuell durchgeführt werden und welche in den nächsten Jahren in Angriff genommen werden sollen.

Drei Jahre nach der ersten Fortschreibung hat die Stadt den überwiegenden Teil des ersten Maßnahmenpakets umgesetzt und beabsichtigt nun, die Maßnahmen des Regionale 2016-Projektes „Die Berkel! Leben mit dem Fluss“ zu realisieren. Die zweite Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes wurde daher im Dezember 2016 vom Rat der Stadt Stadtlohn beschlossen.

Das Konzept zur 2. Fortschreibung finden Sie hier:




Abgeschlossene Maßnahmen im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes:
- Sanierung der Herta-Lebenstein-Realschule
- Aufwertung der innerstädtischen Fuß-und Radwegeverbindungen (Barrierefreier Durchgang Ehrenhalle, Fortsetzung des Fußweges „Vogttgasse“)
- Gestaltungshandbuch Innenstadt
- Gründung einer Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG Dufkampstraße - Markt – Hövel)
- Verschiedene private Maßnahmen (u. a. Neubau Wohn- und Geschäftshäuser Hook, Revitalisierung van-Bömmel-Areal mit dem Schwerpunkt Wohnen, Neubau Otgerus-Haus)
- Umgestaltung der Klosterstraße
- Neugestaltung des verkehrsberuhigten Bereiches (Dufkampstraße, Mühlenstraße, Marktplatz, Eschstraße und Stegerstraße)
- Verschiedene Maßnahmen aus dem Verfügungsfonds (Faces of Stadtlohn, Lieferdienst „Stadtlohn bringt’s“, Stadtlohn Gutschein)

Maßnahmen in der Durchführung:
- Aufstellung eines innerstädtischen Leit- und Informationssystems
- Neuanlage und Aufwertung von Fuß- und Radwegen in der Innenstadt

Geplante Maßnahmen:
- Neugestaltung des Stadteingangs Mühlenbrücke/-straße
- Umgestaltung der innerstädtischen Berkelbereiche (Umsetzung des Hochwasserschutzkonzeptes und Umbau der Uferstraße zur Berkelpromenade)
- Umbau der Berkelmühle zu einem Gebäude mit öffentlichen Nutzungen
- Neugestaltung Bürgerpark Owwering und Freianlagen Marienschule

Bürgerbeteiligung:
Die umfangreichen aktuellen und geplanten Baumaßnahmen in der Innenstadt werden in enger Abstimmung mit den Anliegern (Anwohner, Geschäftsinhaber und Gebäudeeigentümern) vorbereitet und durchgeführt. Die vom Rat der Stadt Stadtlohn gewünschte Bürgerbeteiligung sieht Bürgerversammlungen, aktuelle Informationen im Internet und Präsentation von Infomaterial vor. Dazu finden Sie nachfolgend die aktuellen Informationen und Meldungen zum Planungstand und zur Baustellen-Situation.

Zu den aktuellen Baumaßnahmen

Weitere Informationen/Downloads

Ansprechpartner/-innen:
Nähere Informationen erhalten Sie im Rathaus bei Anna Perpeet (Stadtplanung) und Michael Gesing (Tiefbau)

Übersicht Baufortschritt Jan. 2018.jpg
Vergrößerung anzeigen